logo lang1

 

eiko_icon Großaufgebot bei Großbrand auf dem MKW Gelände

Brandeinsatz > Brandmeldeanlage
Einsatzort Details

Aurich-Oldendorf, Holtmeedeweg
Datum 31.05.2017
Alarmierungszeit 17:33 Uhr
Einsatzende 23:45 Uhr
Einsatzdauer 6 Std. 12 Min.
Alarmierungsart Melder
Einsatzleiter Ortsbrandmeister Aurich Oldendorf
Mannschaftsstärke Holtrop: 22 / Gesamtstärke: ca. 200
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Holtrop
  • Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25)
  • Löschgruppenfahrzeug (LF 8)
  • Mannschaftstransportwagen (MTW)
Feuerwehr Aurich-Oldendorf
  • Mannschaftstransportwagen (MTW)
  • Löschgruppenfahrzeug (LF 8)
Feuerwehr Ostgroßefehn
  • Mannschaftstransportwagen (MTW)
  • Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6)
Feuerwehr Akelsbarg-Felde-Wrisse
  • Einsatzleitwagen (ELW 1)
  • Löschgruppenfahrzeug (LF 8)
Feuerwehr Strackholt
  • Löschgruppenfahrzeug (LF8/6)
Feuerwehr Middels
  • Einsatzleitwagen (ELW II)
Feuerwehr Wiesmoor
  • Tanklöschfahrzeug (TLF 4000)
  • Drehleiter (DLK 23/12)
Feuerwehr Sandhorst
  • Mannschaftstransportwagen (MTW)
Feuerwehr Spetzerfehn
  • Mannschaftstransportwagen (MTW)
  • Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6)
Feuerwehr West- Mittegroßefehn
  • Mannschaftstransportwagen (MTW)
  • Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25)
  • Löschgruppenfahrzeug (LF8)
Auslösung Brandmeldeanlage

Einsatzbericht

Aurich-Oldendorf. Mit einem Großaufgebot (ca. 200 Feuerwehrleute) an Einsatzkräften schlugen die Feuerwehren aus Großefehn sowie die Kameraden aus Wiesmoor, Sandhorst und Middels einen Hallenbrand auf dem MKW Gelände in Aurich Oldendorf nieder.


Wie es zu dem Brand kommen konnte ist unklar.

Um 17:33 Uhr wurden wir zur Auslösung der Brandmeldeanlage auf das MKW Gelände alarmiert. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass es sich um etwas Größeres handelt, da die Rauchsäule bereits von Weitem sichtbar war.

An der Einsatzstelle angekommen übernahm unser TLF sofort die Löscharbeiten, während das LF 8 die Wasserversorgung für das Tanklöschfahrzeug herstellte.

Das Feuer war schnell unter Kontrolle und ein Großteil des Hallenkomplexes konnte durch Abriegelung gerettet werden…

In der Nacht wurde noch eine Brandwache von Feuerwehrkräften aus Aurich Oldendorf gestellt.

Unsere Fahrzeuge waren so gegen 23:00 Uhr wieder eingerückt

Hier noch einige Impressionen vom Einsatz:

 

 

c_525_210_16777215_10_images_bilder_allgemein_notruf.png